Software, Ereignisse, Reisen und kurioses ... RSS 2.0
# Sunday, 28 June 2009

Ja jetzt ist es Geschichte, das Konzert der Toten Hosen in Dresden. Gestern 2100 Uhr ging es los, Campino und der Rest der Toten Hosen haben die ca. 12000 Fans 2 Stunden lang aus dem Alltag gerissen. Bemerkenswert waren die vielfältigen Fassetten an Zuschauen, von ca. 10 Jährigen Jungs mit Watte in den Ohren, über Frauen mitte der zwanziger, die mindestens im 7ten Monat schwanger sind bis hin zu ganzen Familien mit offensichtlich 3 Generationen. Das Geländer der Filmnächte in Dresden platzte aus allen Nähten. Wo sonst Standard Plastikstühle einen gewissen Filmkomfort versprechen gab es nun ausschließlich Stehplätze. Etwas Besonderes war wohl das Stage - Diving von Campino, der sich bis zum Mischpult tragen lies um dann auf einem benachbarten DIXI Klo Dach mit einem Signalfeuer in der Hand lauthals weiter zu singen. Campino war auch politisch. Hatte er am Freitag noch den Satz geprägt „Kaum ist man mal ein paar Jahre nicht da, schon werdet ihr enterbt.“, so wurde am Sa dann die „Weltenterbebrücke“ kreiert. Alles in allem ein spitzen Abend.

Sunday, 28 June 2009 20:37:31 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Dresden | Musik
# Saturday, 27 June 2009

Saturday, 27 June 2009 00:26:25 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Dresden | Musik
# Monday, 18 August 2008

Ein Tag voller Kultur. Der Tag begann früh, naja nicht ganz so früh. So gegen 900 Uhr halt, nur die Nacht davor war eben etwas kurz. Erst mal anstehen, um in guter englischer Manier sich eine der begehrten Karten für das historische Grüne Gewölbe im Schloss der Sächsischen Landeshauptstadt zu sichern. Einlass war dann gegen 1230 Uhr so das ich mir mit Hilfe meiner Tageskarte auch gleich noch das neue Grüne Gewölbe und die sich im Zwinger befindliche Sammlung an Porzellan zu Gemüte führen konnte. Prunkstück war natürlich ein Kirschkern, der nach unterschiedlichen Zählungen und Legenden zwischen 85 und 185 Gesichter auf sich trägt. Dann war es soweit das Historische Grüne Gewölbe wartete auf einen weiteren Gast, der mit einem Telefonähnlichen Gerät am Ohr sich die Devotionalien der Ausstellung betrachtete. Nach betreten einer Hochsicherheitsschleuse wird man auf den nächsten 7-9 Räumen von dem glitzern und blinken schier erschlagen. Den weiteren Nachmittag bildeten dann noch Besuche bei der Sixtinische Madonna von Raffael und einer Ansammlung von allen möglichen Werkzeugen zum zerstören und umbringen. Dann war Pause angesagt. Der Abend verlief dann in 3 Akten. 1. Treffen mit meinen Nachbarn und Verwandten und so, bei einem Spanischen Restaurant, das sowohl satt macht als auch gut schmeckt. Akt 2: Treffen mit ein paar Freunden die zufälligerweise auch gerade nach DD kamen. Akt3: Eine kleinen Party, die ich auf dem Heimweg an der Elbe vorfand. Naja das Ende vom Lied, war, das ich schon wieder reichlich spät zurück im Hotel war.

Monday, 18 August 2008 11:20:27 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Dresden
# Wednesday, 13 August 2008

Heute ging es nach dem Frühstück Strom aufwärts zum Schloss Pillnitz. Neben den impusanten Hochwassermarken und Topfpflanzen werden dort haufenweise Touristen per Raddampfer herbeigebracht. Die weitläufigen Parkanlagen kosten ihre Zeit, so bin ich erst gegen Mittag am ende und  besteige wieder mein Auto. Die Fahrt geht weiter Fluss aufwärts ohne näher gewähltes Ziel. Dieses fand ich dann in Pirna an einem Straßenschild. Dieses Verkündete "Bastei". Hört sich gut an, so bin ich da mal hingefahren. Natürlich auch hier wie irgendwie überall die Parkgebühren und dan der Bastei Express, ein Bus der einen zum eigentlichen Ziel einer wild zerklüfteten Landschaft am Ufer der Elbe bringt. Die dort stehenden Felsentürme sind nicht von schlechten Eltern. Für einen Aufschlag von 1,5 EUR kann mann dann noch eine Felsenburg aus dem Mittelalter besuchen, was ich allerdings nichtmehr in anspruch nahm. Den weiteren Verlauf bildete eine Fahrt zur anderen Seite der Elbe, von der aus die ganze Szenarie ähnlich imposant ansieht. Zurück in Dresden, habe ich eine Karte für das Mitternachtskino an der Elbe erworben für den Film "Shine A Light" über den ich bereits früher mal berichtet hatte. Zum Schluß noch einige Fotos in der blauen Stunde gemacht die versprechen nicht allzu schlecht zu werden.

PS: Auf den ausdrücklichen Wunsch einer einzelnen habe ich dne Bug mit den schlechten Eltern rausgemacht.

Wednesday, 13 August 2008 22:47:08 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Dresden
# Tuesday, 12 August 2008

Nach einem glammorösen Frühstück ging es ab nach Meisen. Naja so ähnlich zumindest bis Coswig. Dort hat mich eine Umleitung aus der Bahn geworfen, was mich dann erstmal nach Moritzburg verschlug. Schönes Schloss, leider wird dort immer und überall saniert, somit ist dort einiges in Gerüste gepackt. Auch das Gestüt hat ein wenig einen Einblick gewährt. Am Leuchtturm kam dann Wind auf. Dann später in Meisen kam dann Regen dazu. Die Manufaktur für Porzelan ist beeindruckend, wobei die Schauwerkstätten etwas von Disney haben. Am Abend war dann noch ein bisserl Spazierenfahren Elbe aufwärts angesagt.

Tuesday, 12 August 2008 21:25:39 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [1] - Trackback
Deutschland | Dresden
# Monday, 11 August 2008

Die Anreise in das Elbflorenz gestaltete sich Ereignislos innerhalb von ca. 3,5 Stunden. Das Hotel war gleich gefunden und das feudale Zimmer bezogen. Am Nachmittag bin ich Richtung Altstadt gestartet. Besuchspunkte bei unangenehmer Wärme waren Frauenkirche, Zwinger und ein leider gescheiterter Versuch im Grünen Gewölbe. Die Semperoper ist schön anzuschauen, aber viel kleiner als ihr Ruf. Abendessen in der Altenmarkt Galerie. Der Abend klang dann an der Elbe aus.

Monday, 11 August 2008 21:24:12 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Dresden
Wolken
AIU
I am happy!
 
Twitter
Flickr - Zufallsbild
Reklame
About

Disclaimer
Der Inhalt diese Blogs spiegelt allein meine Meinung wieder. Es ist in keiner Weise beabsichtigt gegen irgentwelche Gesetze und Gefühle dritter zu verstoßen. Ist es denoch passiert, werde ich mich schnellst möglich um Abhilfe bemühen.

Inhaltlich verantwortlich:
Andreas Scherer Am Bach 3 82239 Alling

© Copyright 2017
Andreas Scherer
Sign In
Send mail to the author(s) E-Mail
Locations of visitors to this page Top Blogs
All Content © 2017, Andreas Scherer