Software, Ereignisse, Reisen und kurioses ... RSS 2.0
# Thursday, 13 February 2014

Ich werde dieses Jahr der weltweit größten Messe zum Thema IT, WEB, usw einen Besuch abstatten.

Um vernünftig vorbereitet zu sein, wollte ich mich bei der Cebit Homepage gleich mal anmelden.

Das Ergebnis finde ich etwas ernüchternt.....

Thursday, 13 February 2014 19:04:14 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Messe | Cebit | Messe
# Wednesday, 10 June 2009

Lange war es etwas stiller auf meiner Seite, doch heute bin ich auf einen Artikel gestoßen, der unabhängig von seiner Herkunft und meiner persönlichen Meinung zu dem Gesamtthema lesenswürdig ist.

Die Generation C64 schlägt zurück

Grundlegend wird die Frage behandelt, ob es wirklich sinnvoll ist Hilflosigkeit und offensichtliches Unwissen durch zweifelhafte Sanktionen zu unterstreichen. Dies geschieht an der zweifelsohne jahrelang vernachlässigten Bekämpfung von Kriminalität im Bereich von Kinderpornographie und Internet. Wenn man sich vor Augen hält, das die Grundidee des Internets darin bestand, die Kommunikation im Falle eines Atomkriegs aufrecht zu erhalten, so werden ein paar Filter hier nur bedingt Abhilfe schaffen können. Zumal die hier zu bekämpfende Branche sich in einem extrem lukrativem Bereich befindet, die jede technische Möglichkeit ausnutzen werden die sich Ihnen bietet. 

Wednesday, 10 June 2009 16:42:24 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Internet
# Thursday, 04 December 2008

Die RC1 von meinem wp-cumulus Macro für dasBlog funktioniert unverändert auch mit der Version 1.17. Dazu muss nur aus dem Original Paket die Datei "tagcloud.swf" genommen werden und die alte durch diese ersetzt werden.

In den nächsten Tagen wird diese Datei auch in das Macropaket eingebunden werden.

Thursday, 04 December 2008 13:30:52 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Softwareentwicklung | WP-Cumulus
# Saturday, 22 November 2008


Demo-Video von Google über SearchWiki

Personalisierte Suchergebnisse

Google hat mal wieder was neues, personalisierte Suchergebnisse. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit, die Suchergebnisse zu ordnen, zu kommentieren und zu erweitern. 

Macht das Sinn?

Ich denke dies ist in jedem Fall ein sinnvolles Feature, denn wer kennt nicht die Suchergebnisse, in denen ständig Fakesseiten auftauchen oder Seiten, von denen man auf keinen Fall was hören will. Dagegn fehlt teilweise ja auch genau die Spezialseite für für ein Spezialspezialspezial Nischenthema. Bei Leuten die Suchmaschinen genauer verfolgen macht die Möglichkeit Links zu Kommntieren sicher auch Sinn.

Weitere Links:
> Google Blog
> Google - Hilfe zu SearchWiki
> Fokus.de - Treffer nach Gusto
> Googles SearchWiki personalisiert die Suche
 

Ist das als Bookmarkliste zu gebrauchen?

So wie sich mir das ganze Zeit derzeit wohlt eher noch nicht. Ich denke hier währe dann ein nächster Schritt sinnvoll, in dem man ein Suchergebnis, oder mehrere, fertig kommentiert in einen Bookmark System übernehmen kann. Vielleicht sogar mit dem Feature, das der Link sich dann selber auf Lebendigkeit überprüft.
 

Können das schon alle Nutzen? - Nein

Im Moment ist das nur den Useren aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeit offen. Um die Funktionen nutzen zu können benötigt man zudem einen Account bei Google. Wenn man aus Deutschland das ganze sich schonmal anschauen will muss man "Google.com in English" auf der Goole Seite anklicken udn sich dann bei Google anmelden.

Meine Meinung - Nicht schlecht, aber

Google hat offenbar die Macht der Kommunities erkannt und ist dabei nicht nur Ihr Heer von Algorithmus Entwicklern auf die Suchergebnisse los zu lassen, sondern nun auch die Nutzer mit entscheiden zu lassen. Was ich bisher nicht gelesen habe, wie sich Searchwiki zukftig auf die allgemeine Suche auswirken wird. Heute sllen diese eränderungen nur angemeldeten Usern zur Verfügung stehen. Denn wenn dem so wäre, bekäme die Seo Gemeinde ein ganz neues Betätigungsfeld. Zu guterletz auch wie immer die Anmerkung, das über diesen Weg Google mal wieder es geschaft hat sinnvolle Features mit dem kostenfreien erlangen von Information verbinden zu können. Treu nach ihrem Motto "Google is not Evil!". Dieses Thema ist wohl wie immer polarisierend wie z.B. die Kommentare auf YouTube zeigen.

Saturday, 22 November 2008 09:24:28 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Thursday, 30 October 2008

Texte für Webseiten

Online Texte sind anders, müssen anders sein. Warum? Weil solche Texte vom Menschen anders Wahrgenommen werden. Während Bücher, Zeitschriften oder Ausdrucke vom Menschlichen Auge aktiv gelesen werden, werden Onlinetexte lediglich „gescannt“. Wer kann sich vorstellen an einem So Nachmittag einen Roman am Bildschirm zu lesen? Deshalb ist es wichtig, die richtige Satzlänge und die gute Strukturierung

 

Fehlende Schärfe und Lesbarkeit von Onlinemedien

Jeder Standard Laser Drucker hat heute 600 DPI oder mehr. Dagegen hat ein Monitor gerade mal 72 DPI. Die Folge ist ein dramatischer Verlust an Textschärfe. Dazu kommt noch die Hintergrundbeleuchtung die jeder Flachbildschirm und auch jeder der guten alten Röhrenmonitore hat. Dies hat zur folge, das das Weiß viel heller strahlt als das von Papier . Die Folge ist eine Blendung des Auges, das sich in dieser Flut von Informationen die Buchstaben regelrecht suchen muss.

 

Unterschied zwischen einem Online - und einem Offline - Text?

Der Offline - Text wird in der Regel nur von Menschen gelesen. Ausnahmen wie Scanner oder Texterkennung haben nichts mit dem reinen Erfassen von Information zu tun. Onlinetext haben neben dem Menschen noch andere Konsumenten. Dies können Bot oder auch Indexer von Suchmaschinen sein. Diese machen sich auf einer Logischen Ebene ein „Bild“ des Inhalts. Zum Beispiel stellt für eine Suchmaschine eine Überschrift immer ein Hinweis auf den späteren Inhalt da.

 

Suchwortdichte

Wer das Wort schon mal gehört hat weiß das es sich dabei um das Verhältnis zwischen Gesamtzahl der Wörter zu Anzahl des Vorkommens eines Suchwortes handelt. Wer hat schon mal die Stichwortdichte in einem Onlinetext ermittelt? Ich nicht und wohl auch kaum ein anderer. Was hier helfen würde ist ein Tool, das diese statische Analyse vornimmt.

 

Die Lösung: LinguLab WLI

Im Rahmen der Internet World habe ich einen Vortrag verfolgt, in dem das Tool „LinguLab WLI“ angepriesen wurde. Dieses nimmt eine statische Analyse eines gegebenen Onlinetexts vor und gibt dann Hinweise, wie diese verbessert werden können.

 

Erste Erfahrungen

Die ersten Tests des Tools haben einige Probleme bei der Erkennung von Überschriften ergeben, die plötzlich als Absätze interpretiert wurden. Was gut funktioniert ist die Analyse von zu langen Sätzen.

 

Webseite: http://www.lingulab.de/

Thursday, 30 October 2008 15:20:30 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Thursday, 23 October 2008

Wie der geneigte Leser meines Blogs sicherlich schon entdeckt hat, ist mein Blog zwar nicht schöner geworden. Er wurde allerdings um 2 funktionale Punkte erweitert.

 

Flickr - DasBlog Macro Plugin

Das neue PlugIn zeigt immer zufällig ausgewähltes Foto von meiner Flickr Seite. Es ist mein erstes selbst geschriebenes Macro für DasBlog. Es basiert auf der Flickr API für Dot.Net. Grundlegende Infos zum Thema Marco und DasBlog sind zu finden auf Kris' blog.


AIU Autonomer Internet User

AIU.png

Der Name sagt schon alles. Es handelt sich hier um einen Bewohner meines Webservers, der den lieben langen Tag nichts anderes zu tun hat sich mit bewegenden Fragen des Internets zu beschäftigen und dies dann dem geneigten Leser mitzuteilen. Derzeit sind ein Domainwalking Modul, ein „Wo bist du her“ Modul und noch andere Dinge wie z.B. Blog lesen geplant. Hierbei handelt es sich eher um einen Nachtmenschen, der erst spät schläft, aber das kann sich durchaus ändern. Grund dafür ist, das auch ein Autonomer Internet User 6-8 Stunden am Tag schlafen sollte.

Thursday, 23 October 2008 19:48:38 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
AIU | Internet | Softwareentwicklung
# Wednesday, 22 October 2008

Fazit

Licht und Schatten prägten meinen Besuch auf der Internet World. Die Organisation war gut, die Spannweite der Sprecher von Anagiert über Fachkundig bis hin zu schlecht. Die Veranstaltung hat viele unterschiedliche Impulse in die verschiedensten Richtungen gegeben. Beispiele: Security, Recht, SEO, Wer macht was und auch ein bisschen das wie. Die Fachmesse war sehr Analytics behaftet, vermisst habe ich jegliche Technologiefirmen, wie z.B. Zend oder vergleichbares.

 

Was konnte man lernen?

-          Die Kriminalität im web hat sich industrialisiert

-          Suchmaschinenmarketing beruht sehr oft auf Vermutungen

-          Man kann auch ohne VC ein Internetportal starten

-          Virales Marketing ist nur schwer Messbar

-          Banken haben auch in der Vergangenheit Fehleinschätzungen unterlegen sind. O-Ton 1997: In 10 Jahren werden in den USA die Filialen auf Pos 3 bei der Vermarktung von Finanzartikeln stehen.

-          Die Gesetze im Internet Bereich sind der Wirklichkeit ca. 5-10 Jahre hinterher.

-          Durchschnittlich 16% der Besucher einer Webseite lesen den enthaltenen Text komplett.

 

Bemerkenswertes

-          Es gab einen Vortrag über gute Webtexte und ich konnte keinen mir bekannten Webredakteur im Publikum entdecken.

-          Mobiles Web hat mittlerweile offensichtlich die ersten Kinderkrankheiten hinter sich gelassen. Von jetzt an kann es als ernst zu nehmendes Medium betrachtet werden.

-          Der Spiegel ist 32 mal so scharf wie ein Computerbildschirm.

-          Wie viele Stände heute Nachmittag das Maskottchen von JobScout24 am Stand stehen hatten.

 

Komme ich wieder?

Mal sehen, das hängt ganz von der Weiterentwicklung des Inhalts der Veranstaltung ab.

Wednesday, 22 October 2008 16:20:41 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Internet | Kongress
# Tuesday, 21 October 2008

Die beiden Keynotes von Herrn Dr. Wiele und Mohan konnten unterschiedlicher
nicht sein. Auf der einen Seite die Dynamik der Bild Zeitung auf der anderen
Seite die Tiefe des Internetbussines. Bemerkenswert in der Bildpräsentation war
die Erkenntnis, das es Bild gelungen ist den Schwund von Offlineanzeigen im
Onlinebereich zu wieder gut zu machen und das Onlineportale z.B. für die
Computer Bild nicht etwa Offlinekunden aus diesem Bereich abziehen sondern
durch das Portal der Vertrieb gesteigert werden konnt. Die Info von Herrn Moham
fügrn sich zu einem Hochprofessionelen Bild in der Online Kriminalität zusammen.
Schlagworte wie Bussniscase, Outsourcing sind nach seinen Angaben in dieser Welt angekommen. Auch die Zielgruppen Spezifikation wird aktiv betrieben, so trauen seinen Angaben zufolge Surfer deutschen Domains mahr als anderen. Somit werden eben für DE Emailadressen auch DE Pishing Seiten und Spammmails versand mit DE Domains als Herkunftsland. Dabei scheint die Herkunft von Internetkriminalität nicht wie allgemein gedach nur von Russland, China und vielleicht noch den USA zu kommen, sondern davon sind alle Kontinente mit Ausnahme von Afrika betroffen.

Internet World Kongress

Tuesday, 21 October 2008 14:10:28 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Internet
# Sunday, 07 September 2008

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik findet den neuen Browser böse ....
Statement dazu von Sprecher Matthias Gärtner :

"Google Chrome sollte nicht für den allgemeinen Gebrauch eingesetzt werden"

Hintergrund ist die Tatsache, das Google über den Browser massenhaft Daten sammeln kann, die sie bisher nicht immer so autentisch bekommen kannten. Hier stellt sich aus meiner Sicht nur die Frage ob ein solche Gefährdung nicht auch schon bei der Nutzung einer herkömmlichen Suchmaschine wie Google, Yahoo oder auch MSN zutrifft. Denn ein Großteil des Bussinesplans solcher Suchmaschinen und den Unternehmen dahinter basieren auf solchen Daten.

Ich würde mir wünschen das hier Leute wie ein Bundesdatenschutzbeauftragter, der hier wohl umfassenden Einblick hat sich in den Medien mal so presentieren kann, das aktive Aufklärung in der Bevölkerung betrieben wird. Denn es reicht nicht aus sich den Kopf um verkaufte Daten zu machen, der weitaus größere Kuchen sind doch die Informationen, die Kids, Erwachsene und Senioren völlig ohne jegliches Bewusstsein umsonst solchen Unternehmen zur Verfügung stellen. Ich denke jeder muss entscheiden, was er umsonst der Wirtschaft gibt, aber er muss auf jeden Fall mal aufgeklärt werden, das er es tut.

Bis dahin soll "silento" schützen, was ich mir aber noch anschauen muss.

Weitere Links:
=> Handelsblatt:
Bundesamt mit Kritik an Googles Chrome
=> Presseanzeiger: Google Chrome - Datensicherheit durch "silentio!"
=> Interessanter Beitrag zu dem ganzen: Chrome - ein weiterer Arm der Datenkrake?




 

Sunday, 07 September 2008 18:25:23 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software | google
# Wednesday, 03 September 2008
Das große Software Unternehmen, das nach dem Moto lebt: "Don't be evil" hat gestern zur besten Lunchzeit in Seattle USA die Betaversion eines neuen Browsers veröffentlicht. Sein Name ist "Chrome". Nachdem ich ja mich mit dem Thema Internet und Webbrowser doch häufiger befassen muss hab ich mir natürlich gleich das Programm runtergeladen und installiert. Der erste Eindruck ist nicht schlecht, die Browser kommst sehr aufgeräumt daher. Dennoch ist einiges an Funktionalität zu finden, das heute in Browsern Standard sind. Da sind zu nennen Favoriten, Tabs usw. Was ich auf den ersten Blick nicht finden konnte sind AddOn Funktionalitäten, die es aber wohl geben wird, da ja der Browser die anderen Tools von Google integrieren soll. Was die Stabilität angeht hab ich meine Standardabsturzstellen besucht und konnte keine Probleme feststellen.

Ein interessanter Fakt ist die Tatsache, das Chrome wohl für jeden Tab einen neuen Prozess startet. Beim schließen der Prozesse scheint es aber so zu sein, das entweder über eine gewisse Anzahl oder auch über eine gewisse Instanz, das System nicht mehr lauffähig ist und sich verabschiedet.

Ein guter Schachzug ist die Nutzung einer bestehenden Rendering Engine, die bereits in verschiedener Form im Einsatz ist und so Kosten gespart werden können und gleichzeitig die Kompatibilität mit vielen bestehenden Webauftritten gewährleisten. Verwendet wird das HTML-Renderer WebKit in Apples Safari bisher auch schon zum Einsatz kommt.

Spannend wird sein, ob und wenn wie stark der Marktanteil dieses neuen Players wird und wie sich die Stimmen, die hinter der Integration der Google Tools einen Großangriff auf Microsoft sehen, bewahrheiten oder auch nicht.

Links zum Thema:
Das Objekt der Begierde: Browser Chrome

Eine Google Story zu Chrome

Stimmen zum neuen Browser:

Wednesday, 03 September 2008 14:46:10 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Monday, 07 April 2008

Wie lautet das Image der Post? Genau Staatsbetrieb usw..... Doch die Post kann mehr, viel mehr, vom Postident-Verfahren hat wohl schon jeder mal gehört. Doch die Post kann noch viel mehr, sie hat eigentlich eine Antwort auf jede Frage parat. Folgende Vorgehensweise bestätigt dies:

1. http://www.post.de aufrufen.

2. In die Suche das eingeben, was man haben will, "antworten"!!

3. Und an dritte Stelle der Ergebnisseite wird Ihnen geholfen, naja wobei die Antwort kannten wir doch eigentlich alles schon oder ;-)

 

Monday, 07 April 2008 20:03:04 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Internet
# Monday, 18 February 2008

Heute bin ich mal ein wenig Foren lesen gegangen und darunter war ein mir bisher relativ unbekanntes Forum namens codesqueeze. Einige lustige Infos rund um Softwareentwicklung. Darunter z.B. die Frage nach dem goldenen Schnitt in der Softwareentwicklung, wie er ja aus der Mathematik bzw. der Kunst allgemein bekannt ist. Was mich dann aber absolut faziniert hat war ein Beitrag mit dem Titel: Why Office Gurus Are Bad (And The Buses Who Hit Them) Nicht weil ein nettes Bus Bildchen drauf ist, sondern vielmehr, weil hier an 3 wirklich simplen Fragen, die Spezialisierung innerhalb eines Teams als problematisch beschrieben wird. Die einfachste Frage die dies dokumentiert lautet:

If person X was hit by a bus today how well would your team survive?

Nachdem eine solche Frage gestellt wurde, darf es eigentlich in einem Entwicklungsteam, z.B. nicht mehr den Tester oder auch den Sharepoint Experten geben, denn was passiert, wenn er vom Bus getroffen wird?

Diese Frage ist nicht neu, auch eine wohl nicht ganz unbekannter Mensch aus dem Bereich der Betriebssystemschmieden dieser Welt, Linus Torvalds stand schon Pate für dies Frage.

"What If Linus Torvalds Gets Hit By A Bus?" - An Empirical Study

Weitere Infos zu dem Thema sind z.B. zu finden unter:

Do you pass the Bus Test? von Jake McKee

 

Monday, 18 February 2008 17:51:17 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Saturday, 22 December 2007

Auf Flickr gibt es mal wieder ein paar neue Fotos. Sie sind das Result meines Versuchs aus Lightroom direkt Bilder in Flickr zu importieren, was schon cool ist, da hier Dinge wie die Verschlagwortung gleich aus den Infos von Lightroom mit übernommen werden. Das PlugIn, das ich mir hierfür aus dem Netz besorgt habe ist zu finden unter: http://regex.info/blog/photo-tech/lightroom-flickr/ 

Ich hab mir zu dem Thema noch einige andere PlugIns angeschaut, bin aber der Meinung, das dieses meinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Die Fotos natürlich wie immer unter: http://www.flickr.com/photos/andreas_scherer/

Saturday, 22 December 2007 14:34:53 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Foto | Internet
# Monday, 17 December 2007

Der Computerliebhaber als solches ist ja immer daran interressiert, sein zweitbestes Stück so gut wie möglich auszustatten und so wenig wie möglich allein lassen zu müssen. Ein weiterer Aspekt ist es, Amazone like alles aus dem Internet zu ziehen. Deshalb habe ich hier etwas für unsere Weinliebhaber. Wein aus dem Netz. www.usbwine.com

usbwine.jpg

Monday, 17 December 2007 13:07:12 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Internet
# Wednesday, 22 August 2007

Der geneigte Leser dieses meines Blogs, hat sicherlich schon mal eines meiner Fundstücke betrachtet. Heute habe ich ein neues entdeckt. es behandelt eines der beiden Urverhaltensweisen des Menschen, nein nicht der Fortpflanzungstrieb, diesmal die Aggression. Auch diese hat sich weiterentwickelt und so habe ich heute folgendes Bild gefunden:

netprayer4vk.png

Wednesday, 22 August 2007 10:47:47 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Internet | Menschen
# Sunday, 22 July 2007

Wer diesen Blog von Zeit zu Zeit liest weiss, er war eher grau. Deshalb hab ich heute mich mal dazu durchgerungen ein kleines Softwareupdate zu machen und dann auch gleich noch das Frontend weiter zu entwickeln, wobei ich zugeben muss, es ist ein modifiziertes Standard Frontend.

Sunday, 22 July 2007 15:22:17 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Wednesday, 13 June 2007

Ich weis ja nicht wie neu die von mir gefundene Aufzählung von HTML Überhaupt nicht gut Dingen ist, aber sie entbehrt nicht einer gewissen Komik. http://schneegans.de/web/horrorkabinett/

Das thema W3C Check ist schon immer ein heisses Eisen. Aber wer mal was zu den Topseiten im Deutschen Internet sehen will sollte folgenden Link mal mit einer beliebigen URL ergänzen:

http://validator.w3.org/check?uri=

Beim Stern ergab dies heute 13.06.2007 schlappe 586 Errors  und insgesamt 1745 Meldungen.

http://validator.w3.org/check?uri=www.scherer.as bringt zwar auch noch haufenweise Fehler, aber ich arbeite dran....

Wednesday, 13 June 2007 12:49:58 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Tuesday, 22 May 2007

Ich hatte heute morgen mal wieder so richtig Spass mit meinem Emailaccount. Mal von dem sonst so sinnlosen Zeug das der Spamfilter leider für gut befunden hat, habe Post vom Anwalt bekommen. Genauer gesagt vom Anwalt einer Firma Namens: Andreas & Manuel Schmidtle. Ich hätte vor einiger Zeit bei denen ein Abo für die Seite P2P-heute.com abgeschlossen und nicht bezahlt. Preis sollte 714,00 EUR betragen und binnen 10 Tage zu zahlen und sonst Anzeige wegen Betrug usw.... Hm da is man ja mal so en bisserl überrascht, denn ich brauch solche Seiten nicht und ich habe noch nie einen Anwalt gesehen, der seine Brieferl per EMail verschickt. Lustig wurde es erst wenn man bzw. ich mich mit dem Anhang der EMail beschäftigte, die die Originalrechnung enthalten sollte. Die Endung lautete "rar". Also ich das Ding entpackt und siehe da eine Datei mit der Endung ".pdf.exe" erschien. Mein Virenscanner mag das Ding nicht, deshalb hab ich das Ding nicht ausgeführt.

Nun wollen Wir die Situation betrachen:

1. Eine Firma versucht offensichtlich Geld zu erpressen indem Sie über ihren Anwalt solche Briefchen verschickt.

2. Auf der oben genannten Seite steht was von 7 EUR pro Monat und 24 Monaten laufzeit => 714,00 EUR ist Bullshit.

3. Ich wurde bei meiner Anmeldung Identifiziert. Die IP lautete:  217.285.169.2 => vielleicht gibts die im nächsten Jahrhundert.

4. Und das ist das coolste der Header von der Mail:

:
:
Received: from [###.###.###.###] (helo=ABTS-NCR-Dynamic-###.###.###.###.airtelbroadband.in
:
Return-Path: <
akstcurbanwearmnsdgs@urbanwear.com>
:
:
COOOL Also der Rechtsanwalt verschickt seine Breife über einen Indischen Mailserver..... und wenn man ihm antworten will schreibt man an eine Modefirma...

Naja ich hab halt a bisserl im Web geservt und festgestellt, das offenbar die oben genannte Firma schon mal a bisserl Probleme rechtlicher Seits hatte und somit bei einigen Verbraucherschützern nicht übermässig beliebt ist. Und dies scheinen nun einige findige Buschen oder Madl dazu zu nutzen solche gefakten EMails rum zu schicken um einen Wurm, und das scheint in dem Anhang zu schlummern, zu verteilen. Diese Leute wollen das Geld wohl nur zweitrangig, sondern ihren Wurm verteilen auf Kosten von dritten.

Ich hab vorsichtshalber mal eine böse Mail an die Firma geschrieben um abzuklären, das hier auch wirklich nix dran ist. Bin gespannt was da noch so passiert.

Tuesday, 22 May 2007 20:23:56 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Menschen | Not Todos
# Thursday, 15 March 2007

Heute bin ich über eine Meldung gestolpert die mich erstaunt hat. Google will in der Zukunft die Privatsphäre der User besser schützen. Im Detail heisst das, man will in der Zukunft die IP Adressen der Nutzer unkenntlich machen. Das ist soweit ja nicht schlecht, mit einer kleinen Kleinigkeit, die mich dann schon erstaunt hat. Es ist geplant dies nach 18-24 Monaten zu tun..... Nun ja das war wohl eher ein kleiner GACK oder so. Denn wenn man sich das Verhalten von Google so ansieht, so wird hier doch eher das genutzte Equipment, Coockies usw. zum Geldverdienen ausgenutzt als eine IP Adresse, die mindestens aller 24 Stunden beim Durchschnitts Internetuser sich wechselt.

Ein zweiter bemerkenswerter Vorgang ist die Tage durch den Digitalen Blätterwald gerauscht. Nein nicht das die Telekom die Verbindungsinformationen nur mehr 7 Tage speichern will, sondern eher, das der Bundesdatenschutz Beauftragte dies als gut empfindet. Denn dies ist aus meiner Sicht doch ein klarer Verstoß gegen geltendes Recht, denn alle X Millionen Flatratesurfer werden hier über eine Woche registriert, obwohl diese Datenhaltung für die Abrechnung völlig unnötig ist. Dazu gab es ja auch ein entsprechendes Urteil. Bin gespannt wie das weitergeht, da einige Bürgerrechtler nun auf die Barikaden klettern .

Thursday, 15 March 2007 17:33:18 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet
# Thursday, 01 March 2007

Entweder ich habe gerade einen Bug im Windows FTP gefunden oder ich habe eine der schnellsten FTP Verbindungen für normal Sterbliche:

230 User xxx logged in.
ftp> cd xxx
250 CWD command successful.
ftp> Interaktivmodus AUS .
ftp> prompt
binary
200 Type set to I.
ftp> mput *.dll
200 PORT command successful.
150 Opening BINARY mode data connection for xxx.dll.
226 Transfer complete.
FTP: 76 kBytes gesendet in 0,02Sekunden 4864,00KB/s
200 PORT command successful.
150 Opening BINARY mode data connection for xxx.dll.
226 Transfer complete.
FTP: 32 kBytes gesendet in 0,00Sekunden
32768000,00KB/s
ftp> bye
221

FTP Kommando fertig

32768000,00KB/s entspricht ca.  31,25 GB/s = 3,9 GByte/Sekunde


 

Thursday, 01 March 2007 12:14:31 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
# Tuesday, 23 January 2007

Das Fundstück des Tages ist ein richtiges Männerbild.

Tuesday, 23 January 2007 17:50:22 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Internet

Nach so kleinen Spassmachern wie "worst+search+engine" oder "miserable+failure" ist Google wohl heute Nacht eine Kleinigkeit unterlaufen, die mich doch extrem verwundert hat. Offensichtlich ist Google heute nacht die Domain Google.de abhanden gekommen, die dann natürlich sofort anderweitig vergeben wurde. Mehr dazu => http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2323894,00.html

Tuesday, 23 January 2007 16:50:47 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos
# Friday, 05 January 2007

Mein Fundstück des Tages befand sich in einer eigentlich sehr unschinbaren Datei namen sitemap.htm. Gut man könnte jetzt lästern, ich beschäftige mich mit Microsoft kopatiblen HTML Seiten, die aber auf einem Linux Rechner laufen, aber so is es eben. Nun zum Fundstück des Tages. also ich schau mir so den Quellcode an und denke mir so was is denn das nettes, ein neues Tag, aber was ffür eins..... "<spam class="font12">-</spam>". Da bin ich ehrlich gesagt erschrocken, gibt es nun schon Spam auf Webseiten ????? die Lösung des Rätsels war ein Tippfehler, der sich dan dur Copy and Past in der gesamten Webseite verteilt hatte und zum Schluss ganze 20 mal oder so in der kleinen Seite vorkam.

Friday, 05 January 2007 16:15:47 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Wednesday, 15 November 2006

Mein heutiges Not Todo ist den Leuten gewitmet, die Webanwendungen entwickeln. Unter diesen gibt es eine findige Gruppe die sich nicht in der Lage sieht php Anwendungen zu entwickeln sondern lieber Microsoft lastige Applikationen. Was macht man in so einem Fall? Nun die lösung heisst "fopen". Man entwickle eine ASP.NET Applikation und lagere diese auf einen Agentureigenen Server aus. So nun noch in der PHP Applikation ein FOpen einbauen, das von der eigenen Applikation die Webseiten abruft und dann als PHP Seite auswertet. Das Ergebnis ist dan eine normale Webseite, die dann an den Kunden ausgeliefert wird. Das ist eine wunderbare Lösung meiner Herrn von der programmierenden Zunft, solange die eigenen Webserver laufen, denn wenn nicht so schaut deas Ergebnis nicht mehr gut aus. Pfusch halt, aber vom gröbsten.

Wednesday, 15 November 2006 17:45:58 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Monday, 06 November 2006

Offenbar ist es derzeit groß in Mode Abmahnungen im Internetbereich zu verschicken. So ist mir heute bei der Lektüre des Heise Tickers ein Beitrag aufgefallen in dem davon die Rede ist, das offenbar massenhaft Abmahnungen gegen Onlinehändler verschickt werden. Beitrag: http://www.heise.de/newsticker/meldung/80580/from/rss09
Wer dazu noch mehr Details will: http://www.heise.de/newsticker/meldung/80548/from/rss09

Gerade der Satz „
Er bekam Ärger wegen eines falsch gesetzten Bindestriches im Anzeigentext zu einem Siemens-Telefon -- Streitwert 51 000 Euro.“ Zeigt wohl welche Sekundärzielsetzung es bei diesen Sachen gibt.

Und im Internet habe ich noch eine neue Meinung zum Thema Fax und Bankverbindung gelesen, die ich für interessant halte: http://www.thayer.de/

Monday, 06 November 2006 15:51:41 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos
# Thursday, 02 November 2006
Was mir gerade so über den Weg gelaufen ist. Da kann man prima seinen Frust abreagieren auf Fehlermeldungen die das World Wide Web so für uns bereit hält.

http://www.internetfehler.de/

Thursday, 02 November 2006 21:41:51 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet
# Thursday, 26 October 2006

In Abendstunden habe ich mich mal wieder ein bisserl gesurfed und bin dabei über den Begriff Travian gestolpert. War zwar erstmal der Meinung was zum Thema Reisen Travel usw. aber nein es war etwas zum spielen, das meine bisherige Sicht von Computerspielen und Onlinegames im besonderen grundlegend verändert hat. Kurzer Überblick: Ziel des Spiel ist es möglichst viele Dörfer auf einer Weltkarte zu bauen diese Aufzurüsten und die Nachbarn von der Erdoberfläche zu beamen. Soweit so gut nun gibt es noch die Möglichkeit seine eigene Online NATO aufzubauen also eine Allianz zu gründen oder beizutreten. So nun hab ich als alter Spiele hasser, ich quäle sie wo ich sie finden kann, ;) sofort mich angemeldet und so ein bisserl rumgebaut.

Gut nachdem mich meine ersten Holz, Lehm und Eisenreserven verlassen haben bin ich mal in das Forum und Google zu diesem Thema eingestiegen und musste feststellen, das ich nicht allein bin, nein offenbar spielen derzeit in verschiedenen Welten bis zu 500.000 Menschen und schlagen sich gegenseitig die römische Mauer oder den germanischen Erdwall ein.

Nun gut also mal bisserl weitersuchen und was gibts, hm ok so ca. 50-100 Tools mit denen man so nette Sachen machen kann, wie seinen nächsten Angriff mit 3 Angriffswellen und Soldaten aus x Dörfern  zu planen um erst den Gegner platt zu machen und dann aus zu rauben. In diesem Zusammenhang macht der Begriff "Farming" auch eine ganz neue Funktion er bedeutet reglemässig seinen kleineren Nachbarn angreifen und um dessen Rohstoffe erleichtern. 

Ich habe mich aus GEsundheitsgründen dazu entschiedenn wohl eher passiv bis garnicht da mitzumachen, da mir der Suchtfaktor bei dem Ding zu hoch ist.

Bisserl was zum Lesen dazu:
http://en.wikipedia.org/wiki/Travian

Wer es mal sich anschauen mag hier: http://www.travian.de/ 

Thursday, 26 October 2006 15:26:06 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Software
Wolken
AIU
I am happy!
I am on my way through the inet!
Twitter
Flickr - Zufallsbild
Reklame
About

Disclaimer
Der Inhalt diese Blogs spiegelt allein meine Meinung wieder. Es ist in keiner Weise beabsichtigt gegen irgentwelche Gesetze und Gefühle dritter zu verstoßen. Ist es denoch passiert, werde ich mich schnellst möglich um Abhilfe bemühen.

Inhaltlich verantwortlich:
Andreas Scherer Am Bach 3 82239 Alling

© Copyright 2017
Andreas Scherer
Sign In
Send mail to the author(s) E-Mail
Locations of visitors to this page Top Blogs
All Content © 2017, Andreas Scherer