Software, Ereignisse, Reisen und kurioses ... RSS 2.0
# Tuesday, 28 January 2014

Manchmal denke ich mir, Firmen handeln so, das man sich möglichst lange an sie erinnert. So bei uns auch. Nach einer Woche mit allen möglichen Unwegbarkeiten war eigentlich nur noch die Telefonie offen. Und dann wie aus dem nichts funktionieren die Telefonnummern, die man einen abend vorher einprogrammiert hat und die sich standhaft geweigert hatten zu funktionieren wie aus dem Nichts.

Ohne großes hin oder her ging das LED Lichtlein am Router an, das dem Nutzer erklärt, das die Telefonie funktioniert. Somit sind wir wieder erreichbar.

Eine spannende Beobachtung gab es bei den Tests dann aber dennoch. Man ruft uns an, lässt es 2 mal klingeln und legt dann auf. Bei uns klingelt es so lange bis der AB ran geht und das freudige tut tut tut aufnimmt, das eine solche abgebrochene Verbinding so mit ich bringt.

Tuesday, 28 January 2014 13:04:53 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Monday, 27 January 2014

The show must goon dachten wir uns und so geht es weiter:

24.01.2014 Nein heute kein Anruf bei einer netten Dame in einem Callcenter, heute kam der DHL Mann! Ja genau der Speedport war da. Alles wunderbar eingebaut, angeschlossen usw. bis zu der Maske auf dem Konfigurationsbildschirm mit der einfachen Fragen nach den T-Online Zugangsdaten, die wir in einem extra Brief ja zugeschickt bekommen hätten.... Äh ne, wir haben keinen Brief bekommen....

25.01 / 26.01 Wo bleibt der Brief? Ich hatte da ja so eine Idee... Vielleicht wurde nur der Speedport nochmal verschickt nicht die Zugangsdaten...

27.01.2014 Es kommt was kommen musste. Genau ein Anruf bei der 0800er Hotline der Telekom. Ja auch diesmal eine nette hilfsbereite Dame, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Verbindung abriss ohne Ergebnis... Nächster Versuch, und es dauert ja auch garnicht lange, durch Spracherkennungsschleifen sich zu quälen, diesmal ein sehr netter hilfsbereiter Mann. Der beschäftigt sich mit der Historie des Umzugs und kommt zu der Entscheidung, es muss gehandelt werden. Die Zugangsdaten kommen per Mail. Das PDF auf einem Handy mit langsamen Internet lesen macht zwar keinen Spass, geht aber.

=> Ist das die Lösung? 

Naja leider nicht Ganz, denn die Internet Verbindung funktioniert damit, nur die Telefonie lässt sich nicht konfigurieren.... 

TBC  

Monday, 27 January 2014 22:13:52 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Thursday, 23 January 2014

Ich werde an dieser Stelle keine Wertung abgeben, die Fakten sprechen für sich.

02.01.2014 Ich beantrage einen Umzug unseres Internets und Telefananschlusses im T-Punkt Germering. Keine tiefgehenden Schwierigkeiten, da sogar die Nummer gleich bleibt. Termin 20.01.2014.

1 Woche später 9-10 Seiten Auftragsbestätigung. Alles super, zwar kein Deutsch, aber der Inhalt stimmt. Auch die Adresse und das wird noch spannend, stimmt.

17.01.2014 Ich bekomme eine SMS in der geschrieben wird, das der große Tag des Umzugs am 20.01.2014 ist und alles so gemacht wird wie in der Auftragsbestätigung geschrieben.

20.01.2014 Telefon und Inet gehen nicht mehr. Sonst nix. Fehlt da nicht noch was?

22.01.2014 Warten auf den DHL Mann mit dem Speedport. Nix. 1. Anruf bei der Hotline. Aussage der netten Dame aus dem Callcenter: Hm, das Speedport und die Zugangsdaten sollten schon lag da sein. Sie schickt es nochmal raus.

23.01.2014 Warten auf DHL Mann mit dem Speedport. Nix 2. Anruf bei der Hotline. Aussage der netten Dame aus dem Callcenter. Ja das ist gestern zum ersten mal losgeschickt worden. (Eh, gestern wurde es doch zum zweiten mal losgeschickt). Es dauert 3-5 Tage bis das da ist. (Ich liebe Amazon, Overnight Express.) 

2. Anruf bei der Hotline mit etwas Motz Motz, warum man Belogen wird und so weiter. Aussage bei der Hotline, ja es war wieder eine nette Dame, die offenbar etwas beeindruckt war: Das erste mal ist der Speedport zurückgekommen, weil die Adresse, die der T-Punkt angegeben hat, keine Strasse enthielt, sondern nur eine Nummer.

TBC  

  

 

 

Thursday, 23 January 2014 17:55:35 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Hardware | Not Todos
# Saturday, 18 June 2011

Früher hatte ich mir unter der Aussage "Deutschland ist Kinderfeindlich" eigentlich nie etwas
vernünftiges vorstellen können. Langsam aber bekomme ich eine Idee davon. Als Beispiele würde
ich hier zu enge Gänge in Drogarien angeben durch die keine normalen Einkaufswagen passen und
somit auch ein Babysitz nicht mitgenommen werden kann. Dafür aber die Babyartikel ganz hinten stehen.

Ein weiteres Beispiel gab es heute bei einer bekannten Fast Food Kette im Münchner Süden. Leider
war es uns nicht möglich dort etwas zu essen, da der Maxicosi nicht zwischen Banklehne und Tisch passte.
Gut das die Bänke dort nicht mal mehr gepolstert sind um die Kunden nicht zum Aufenthalt zu motivieren
ist wohl der Tatsache geschuldet, das bei mitgenommen Speisen zum selben Preis einfach mehr Gewinn
gemacht wird. Grund ist hier, das das Unternehmen nur 7% UmSt abliefern muss und nicht 19%. Da hilft dann auch ein Wickelraum nichts mehr.

Was die Sache noch in Richtung Dummheit wandern läßt ist die Tatsache, das das Fastfood Restauant genau
gegenüber eines Geschäftes für Baby und Kleinkinder Utensilien liegt, somit die Häufigkeit der Eltern mit
Baby nicht ganz unbeauchtlich sein wird.

Eltern die einen Ausflug zu Baby One planen, würde ich empfehlen sich einen Happen mit auf den Weg zu nehmen.

Saturday, 18 June 2011 16:03:05 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [16] - Trackback
Deutschland | Menschen | München | Not Todos
# Thursday, 13 November 2008


by Sea Star



 

Otto die Krake schlägt zu

Nein ich habe Otto nicht gesehen, wie er in einer Fernsehshow mit seinen Fangarmen einen Deckel von einem Glas öffnete. Doch offensichtlich ist hinter seinen 200 Saugnäpfen einiges verborgen, wie ich heute im Radio gehört habe.

Otto eine Krake aus dem Sea Star Aqurium in Coburg soll es mehrmal gelungen sein mit gezielten Wasserspritzartacken auf einen Scheinwerfer einen Stromausfall zu erzeugen. Naja er wollte wohl in ruhe schlafen. Das Wasser auf dem Scheinwerfer verursachte die aktivierung des Übersnnungsschtzes, wodurc der Stromausfall perfekt war.

So soll es vorgekommen sein, das er den Strom "ausschaltete", kurz nachdem die Handwerker die das Problem lösen sollten mit der frohen Botschaft das Aquarium verlassen hatten, das die Gefahr gebannt sei.

Otto soll sonst mit den Besuchern gespielt haben, indem er sie etwas befeuchtete. Da nun das Aquarium nicht immer offen ist, ist die Aussage des Aquariums, litt Otto an Langeweile. Er hat nun Krebse zum Spielen bekommen.

Weitere Links:
> Otto ist langweilig
> Krake legt Haustechnik lahm
> Die ganze Welt will Otto
> Otto the octopus wreaks havoc
> Krake Otto legt ein ...
> Stern: Schmusestunde mit Otto
 

Thursday, 13 November 2008 21:55:51 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Not Todos
# Sunday, 07 September 2008

Ein Blick in die wohl unter Touristikern bekannte Zeitschrift FVW förderte dieser Tage im Kleingedruckten eine Information zu Tage die doch sehr an die allgemeine verschlechterung des Service in der Linienfliegerei passt. United Airlines wird die erste Airline sein, die auf Transatlantik Flügen für das Essen Geld verlangen wird. Nun bin ich nicht wirklich ein Freund von Flugzeugessen, aber Diabetikern oder Menschen die bei zu geringen Blutzuckerspiegel Probleme bekommen so das Geld aus der Tasche zu ziehen macht nicht wirklich Sinn. Was in dem Bericht nicht stand, ob man sein eigenes Essen dann wenigstens mitbringen darf, denn das wäre dann wohl eine sinnvolle Alternative. Auch konnte ich nicht lesen, ob die Tarife dadurch günstiger werden.Ansonsten wäre das ja mal wieder eine Preiserhöhung wie die Null Provision, besser bekannt unter Tickiting Gebühr oder "Personal Service Charge" oder die gigantische Kerosinzuschläge die sich in den Steuern und Gebühren verstecken. 

Wie wäre es eigentlich wenn an den Toiletten so nette Automaten hängen würden, 2 EUR oder 2 USD ....

Sunday, 07 September 2008 17:44:53 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Airline | Not Todos
# Tuesday, 02 September 2008
Gestern war ich nach einiger Zeit mal wieder beim Schottischen Spezialitäten Restaurant mit dem großen Buchstaben und da ist mir mal wieder ein neuer Vermarktungstrick ins Auge gefallen. Nachdem sich in der letzten Zeit die Preise für das Spar und das Maxi Menue auf dem Preis stabilisiert hatten, die sie zu DM Zeiten gekostet haben, wurden die Burger in meinem Empfinden immer kleiner. Dies sprang gerade dann ins Auge wenn man entweder vorher im Ausland sich mit Fastfood versorgt hatte oder nach der Rückkehr. Da gab es keinen Dicken Burger mehr, das war und ist wohl auch noch Deko auf einer kleiner werdenden Semmel. Gut das war nun die Vergangenheit. Nun zum heutigen, bisher gab es wie bereits gesagt ein normales Menue und ein großes Menue. Das große war natürlich teurer. Somit wurde man immer netter Weise gefragt ob es denn etwas größer sein darf. Das ist jetzt anders, jetzt gibt es ein normales Menue und genau ein kleines. Somit wenn man nicht explizit ein kleines verlangt, was dem früheren normalen entspricht, wird man mit dem früheren großen und damit teureren Menue beglückt. Was mi9ch allerdings nicht wirklich motiviert diesen Laden häufiger zu besuchen, denn aus meiner Sicht ist das eine sinkende Serviceleistung, denn ich wurde explizit nicht gefragt, ob mir das kleinere auch reicht.

Tuesday, 02 September 2008 15:06:11 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Wednesday, 01 August 2007

Wie ich heute berichtet habe ist mein S-Bahn Trauma mal wieder ordentlich gepushed worden. Nun habe ich auch erfahren wer die Ursache des "Notarzteinsatzes" war. es soll sich um einen 90 jährigen Mann gehandelt haben, der in Laim einen Unfall hatte.

Bin heute Auto gefahren, Fahrzeit ins Büro 35 Min, zurück 40 Min für 100 km guter Wert.

Wednesday, 01 August 2007 22:40:43 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
München | MVV | Not Todos

Die S-Bahn hat es mal wieder geschafft mir einen Abend zu versauen. Als S-Bahnfahrender kennt man die Standard Vorfälle "Personenschaden" oder "Notarzteinsatz". Warum es bei der S-Bahn hierfür keine Standardpläne gibt ausser Totalversagen ist mir einfach unbegreiflich.

Aber nun zur vom geneigten Leser mit Spannung erwarteten Story. Ich war heute mit einigen kultursüchtigen Mitmenschen im Kino. Ich sag nur 2 Haare auf dem gelben Kopf und eine Flasche Duff Bier. Punkt 22:37 Uhr betrete ich den Bahnsteig des Hauptbahnhof in München. Das war der Fehler. Die zu hauf vorhandenen Anzeigetafeln verkünden: "Bitte Zugaufschrift lesen!" Als Gehörloser wäre man da schon wieder total verarscht worden oder nennt man das Diskriminierung, grübel ... Der Grund ist, das eine nette Stimme per Lautsprecher verkündet, das zwischen dem Hauptbahnhof und Pasing nur die Strassenbahn 19 fährt, da die S-Bahn eben nicht fährt. Hm also los geht die Jagt nach dem richtigen Schild der den Ausgang zu Linie 19 Verrät. Dort angekommen nur noch 6 Min bis zur nächsten. Ok kann man akzeptieren. Der Bahnsteig gut gefüllt von vorne bis hinten. Aber warum stehen die netten hilflos drein blickenden Menschen von der MVG so weit vorne am Bahnsteig. Klar, weil nur maximal die hälfte des Bahnsteigs von einer Tram abgedeckt wird. Gut ich vorgearbeitet und einen guten Startplatz gesichert. Tram kommt, panikartige Massenflucht in Richtung Tram. Ups, die is ja schon überfüllt. Die MVG Menschen schaffen es nach einiger Zeit die arnachistisch anmutenden Kampfhandlungen im Eingangsbereich der Tram mit Argumenten zu beruhigen. Die Tram ist weg und die Anzeigetafel verrät, schon in 18 Min nächste Tram. Nun hab ich am Rande von dem MVG ler erfahren, das das Problem ist, das die MVG zu wenig Leute und Fahrzeuge hat um per Tram das zu stemmen, aber die S-Bahn auch keinen Schienenersatzverkehr bestellt hat, den sie zahlen müsste. Warum muss ich da an die Worte "Geldgier", "Börsengang" und "Telekomaktionäre" denken ... Gut also warten... Nebenbei war noch zu erfahren, das die MVGler offenbar keiner Infos von der S-Bahn bekommen haben wann wer wie wo usw. Aber das Informationsthema sollte noch besser kommen.  Und dann das Wunder. Es gibt noch gute Menschen, die wohl auch schlau sind. Denn irgendjemand hat rausbekommen, dass um 2320 Uhr ein Zug MUC AGB fährt, der in Pasig hält. Also der ganze Bahnsteig losgerannt und den Zug gestürmmt. Und dann gleich das zweite Wunder, er fuhr pünktlich ab. Damit aber genug der Wunder, denn die nächste Infopanne in Persona eines Fahrkartenkontrolleurs baute sich vor mir auf und wollte meine Zugkarte sehn. Die wilde Diskussion zwischen ihm mir und dem Rest der nicht S-Bahnfahrer entkahm er nur mit einiger Mühe. Gut in Pasing um 2325 Uhr angekommen und nach Durchsage auf dem richtige Bahnsteig, ja die Gehörlosen haben auch hier verloren. Ca. 2326 Uhr die Durchsage die den ersten Lacher und Applaus verursachte lautete: "Die S5 nach Herrsching um 2338 Uhr entfällt, nächste Zug um 2358 Uhr". Ein Wort das man auch des öffteren gehört hat fängt mit "Sch" an und beschreibt eine weiche braune Masse. Also mal wieder warten ... Aber der Spass ist nicht zu Ende, einen hab ich noch. ca. 2350 Uhr Durchsage für unsere hörenden Mitbürger: "Die S5 nach Wessling um 2358 Uhr hat vorraussichtlich 15 Min Verspätung." Ok das war dann auch noch falsch, es waren 18 Min aber wen stört das schon. Also ich glaub ich werde keine Bahnaktien kaufen.

Also wir fassen nochmal zusammen:
1. Es gibt offenbar keinen Plan für Standardnotfälle
2. Partner und Mitarbeiter werden nicht informiert
3. Gehörlose werden diskiminiert
4. Schienenersatzverkehr ist zu teuer
5. Für die 20 Min Strecke Hauptbahnhof Harthaus habe ich heute satte 117 Min gebraucht

Ich hab meinen ersten Termin nachher im Büro abgesagt, weil ich meinen Kollegen die Folgen der Kundenbehandlung durch die S-Bahn nicht antuen will. 

Wednesday, 01 August 2007 01:19:33 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [1] - Trackback
München | MVV | Not Todos
# Wednesday, 18 July 2007

Ich bin nicht gut drauf. Heute bin ich mal wieder in meinen Grundfesten des Glaubens an den inteligeten Informatiker erschüttert worden. Jeder hat es schon mal gehört: "geht nicht" und dann hat jemand drauf gesagt, "gibt es nicht". Ich habe heute versucht jemanden zu erklären, das etwas "so" nicht geht. Aber das war nicht möglich, denn das haben sie "schon immer so gemacht" (immer => 10 Jahre) und "alle anderen können das auch", ok wir halt "so" nicht. Gut die in diesem Fall unumgängliche Tatsache konnte ich diesem netten Menschen nur mit dem Dampfhammer klar machen. Dann war er sichtlich beleidigt, mein Telefonhörer verfärbte sich ;-). Da meine Motivationsmethoden in solchen Fällen umwerfend sind hat der Mensch am anderen ende der Leitung dann doch meine Lösung angehört und übernommen. Dazu musste er aber mit einer dritten Person sprechen um Informationen zu bekommen. Dieser hat er dann meien Erklärung derart verdreht, das diese völlig verwirrt kurz vor dem Amok laufen war und eine denkwürdige EMail verfasste die mit dem weltbewegenden Wort "HILFE!", ohne Anrede, begann. Dann durfte ich das wieder grade rücken. Nun bin ich gespannt was als nächstes passiert.

Wednesday, 18 July 2007 19:48:46 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Menschen | Not Todos
# Wednesday, 13 June 2007

Ich weis ja nicht wie neu die von mir gefundene Aufzählung von HTML Überhaupt nicht gut Dingen ist, aber sie entbehrt nicht einer gewissen Komik. http://schneegans.de/web/horrorkabinett/

Das thema W3C Check ist schon immer ein heisses Eisen. Aber wer mal was zu den Topseiten im Deutschen Internet sehen will sollte folgenden Link mal mit einer beliebigen URL ergänzen:

http://validator.w3.org/check?uri=

Beim Stern ergab dies heute 13.06.2007 schlappe 586 Errors  und insgesamt 1745 Meldungen.

http://validator.w3.org/check?uri=www.scherer.as bringt zwar auch noch haufenweise Fehler, aber ich arbeite dran....

Wednesday, 13 June 2007 12:49:58 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Friday, 08 June 2007

Ja ich weis ich bin immer so negativ, aber wenn man mal sich so die Berichte über Film Funk und Fernsehen ansieht, so hat man vor einiger Zeit gelernt, das die Deutsche Telekom im letzten Jahr einen 7 stelligen Verlust an Kunden erlitten hat. So und dann sind da noch die schlechten Erinnerungen als vor ca. einem Jahr ein Blitz meinen DSL Anschluss verwüstet hat und das Resultat ein 10 tägiges Warten auf den netten Herrn von der Telekom geendet war. Gut also ich bin vorbelastet, stimmt ich hatte auch mal ein paar Telekom Aktien, aber das ist ja was ganz anderes. Nun zu den tragischen Vorfällen, die mich diese Woche im Zusammenhang mit der dtag ereilt haben:

Ich versuche seit Tagen einen unserer Dienstleister über das Internet zu erreichen. Gut die sitzen in Passau kann man sich denken, aber bisher gab es da noch nie Probleme. Just heute sind sie wieder da mit der Info, das sie auch einen Blitz Schaden erlitten hätten und nun freudigerweise nur 4 Tage auf den netten Herrn von der Telekom gewartet hätten. Man sollte mal dazusagen, das es sich hierbei um einen Internetdienstleister handelt, der ohne Inet Zeitung lesen kann wie seine 3 Kollegen auch.... Gut dieses Drama kenne ich schon, was mir aber neu ist, das wegen dem Streik bei der T-Com, angeblich für ganz Niederbayern und das kann verdamt groß werden, ganze 2 Aussendienstmitarbeiter für solche Störungen übrig geblieben sind......

Ich bin ja gespannt wieviele Kunden die Telekom in diesem Jahr verliert.

 

 

Friday, 08 June 2007 17:35:15 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Not Todos
# Tuesday, 22 May 2007

Offenbar mag mich HP nicht, bzw. will mir immer einen neuen Scanner andrehen. Wie ja bereits in der Vergangenheit beschrieben, bin ich voll auf den Windows Vista Zug aufgesprungen. Nun brauchte ich nach geraumer Zeit mal wieder meinen sehr liebgewonnen HP 6300 C, das Ding war Teuer 800 DM oder so. Also was tut man als gläubiger Internetjaner, man geht auf die Herstellerhomepage und versucht einen Treiber zu finden und was sagt die? Genau mein Scanner wird nicht mit WV kommunizieren dürfen, ich soll doch ein Hardware Upgrade machen. Sorry das ist ein Zonk in einer Zeit in der alle Welt von Ökologie spricht sollte doch wenigstens eine Einwandfrei funktionierende Hardware weiterhin unterstützt werden. Ich hätte ja nichts gesagt, wenn mir das nicht schon mal mit HP und einem Scanner passiert wäre. Ich glaub mein nächster Scanner kommt von einer anderen Firma als Hewlett-Packard.

Hier noch die Originalinfo:

We are sorry to inform you that there will be no Windows Vista support available for your HP product. Therefore your product will not work with Windows Vista.
The majority of HP products not supported in Windows Vista are beyond seven years old.
If you are using the Windows Vista operating system on your computer, please consider upgrading to a newer HP product that is supported on Windows Vista.
Tuesday, 22 May 2007 20:42:53 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Hardware | Not Todos

Ich hatte heute morgen mal wieder so richtig Spass mit meinem Emailaccount. Mal von dem sonst so sinnlosen Zeug das der Spamfilter leider für gut befunden hat, habe Post vom Anwalt bekommen. Genauer gesagt vom Anwalt einer Firma Namens: Andreas & Manuel Schmidtle. Ich hätte vor einiger Zeit bei denen ein Abo für die Seite P2P-heute.com abgeschlossen und nicht bezahlt. Preis sollte 714,00 EUR betragen und binnen 10 Tage zu zahlen und sonst Anzeige wegen Betrug usw.... Hm da is man ja mal so en bisserl überrascht, denn ich brauch solche Seiten nicht und ich habe noch nie einen Anwalt gesehen, der seine Brieferl per EMail verschickt. Lustig wurde es erst wenn man bzw. ich mich mit dem Anhang der EMail beschäftigte, die die Originalrechnung enthalten sollte. Die Endung lautete "rar". Also ich das Ding entpackt und siehe da eine Datei mit der Endung ".pdf.exe" erschien. Mein Virenscanner mag das Ding nicht, deshalb hab ich das Ding nicht ausgeführt.

Nun wollen Wir die Situation betrachen:

1. Eine Firma versucht offensichtlich Geld zu erpressen indem Sie über ihren Anwalt solche Briefchen verschickt.

2. Auf der oben genannten Seite steht was von 7 EUR pro Monat und 24 Monaten laufzeit => 714,00 EUR ist Bullshit.

3. Ich wurde bei meiner Anmeldung Identifiziert. Die IP lautete:  217.285.169.2 => vielleicht gibts die im nächsten Jahrhundert.

4. Und das ist das coolste der Header von der Mail:

:
:
Received: from [###.###.###.###] (helo=ABTS-NCR-Dynamic-###.###.###.###.airtelbroadband.in
:
Return-Path: <
akstcurbanwearmnsdgs@urbanwear.com>
:
:
COOOL Also der Rechtsanwalt verschickt seine Breife über einen Indischen Mailserver..... und wenn man ihm antworten will schreibt man an eine Modefirma...

Naja ich hab halt a bisserl im Web geservt und festgestellt, das offenbar die oben genannte Firma schon mal a bisserl Probleme rechtlicher Seits hatte und somit bei einigen Verbraucherschützern nicht übermässig beliebt ist. Und dies scheinen nun einige findige Buschen oder Madl dazu zu nutzen solche gefakten EMails rum zu schicken um einen Wurm, und das scheint in dem Anhang zu schlummern, zu verteilen. Diese Leute wollen das Geld wohl nur zweitrangig, sondern ihren Wurm verteilen auf Kosten von dritten.

Ich hab vorsichtshalber mal eine böse Mail an die Firma geschrieben um abzuklären, das hier auch wirklich nix dran ist. Bin gespannt was da noch so passiert.

Tuesday, 22 May 2007 20:23:56 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Menschen | Not Todos
# Tuesday, 08 May 2007

Heute hätte ich ja fast gelacht, wenn es nicht so schrecklich wäre. Ich schau mir so eine Reaktion auf ein Abnahmeprotokoll einer Homepage an und denke ich bin im falschen Film. Moniert waren Fehler die bei einem HTML Konformitäts Check aufgetaucht sind. Genau genommen umfassten die Fehler 2 Seiten wobei bei der ersten nur Kleinigkeiten waren und die zweite mit knapp 500 Fehlern rüber kam.

Seite 1:
Iteration1:
Kommentar Dienstleister: Da ist wohl ein Fehler im W3C Validator.  (Anmerkung Redaktion: Ich mich brav hingesetzt den Code analysiert und den Fehler dem Diestleister beschrieben.)

Iteration 2:  (Anmerkung Redaktion: Entzwischen wurde ein Softwarebug behoben, der zu dem oben monierten Problem führte.) Kommentar Dienstleister: Da gab es wohl ein Update im Validator....

PS: Der W3C Validator war beide mal vom Stand 11/2006

Seite 2: Moniert wurden hier 2 verschiedene Fehlertypen. Zum einen Dinge, die einfach in einem HTML Tag nix zu suchen hatten. Zum anderen Fehler der Form: &abc ist ungültig in einer URL in der mehrere Parameter hintereinander stehen und mit "&" getrennt werden.

Kommentar Dienstleister:
Zu Punkt 1: Das sind Sachen aus dem Contentmanagement System, das kennt halt der Validator nicht. (Anmerkung Redaktion: Die Seite läuft garnicht in dem als Fehlerquelle bezichtigten CMS.)

Zu Punkt 2: Das Versteht der Validator falsch , denn das sind Parameter in einer URL.....(Anmerkung der Redaktion: nach dem Fehler wird vom W3C Validator immer noch eine kleine Beschreibung mit Lösungsansätzen mitgeliefert. Den Originalcode und die Beschreibung ist unten zu finden)

Code: <a href="index.cfm?xxx=2&YYYY=0&xxx=1&xxx=Start&xxx=0&xxx=" class="xxx">....</a> 

Fehler:
Warning Line ### column ##: cannot generate system identifier for general entity "YYYY".

Fehlerbeschreibung:

An entity reference was found in the document, but there is no reference by that name defined. Often this is caused by misspelling the reference name, unencoded ampersands, or by leaving off the trailing semicolon (;). The most common cause of this error is unencoded ampersands in URLs as described by the
WDG in "Ampersands in URLs".

Entity references start with an ampersand (&) and end with a semicolon (;). If you want to use a literal ampersand in your document you must encode it as "&amp;" (even inside URLs!). Be careful to end entity references with a semicolon or your entity reference may get interpreted in connection with the following text. Also keep in mind that named entity references are case-sensitive; &Aelig; and &aelig; are different characters.

If this error appears in some markup generated by PHP's session handling code, this article has explanations and solutions to your problem.

Note that in most documents, errors related to entity references will trigger up to 5 separate messages from the Validator. Usually these will all disappear when the original problem is fixed.


Mal sehen wie es weiter geht, ich werde berichten.

Tuesday, 08 May 2007 17:36:57 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos | Software
# Friday, 30 March 2007

Es gibt immer mehrere Blickwinkel auf ein und die selbe Sache. Die wurde mir diese Woche mal wieder bewusst, wie ich als Folge meines Wohnzimmerumbaues einen kleinen Schrank kaufen wollte und Aufgrund des Entschwindens meiner Kaffebrühmöglichkeit in der Arbeit ich eine Kaffeemaschine noch dazu kommen sollte. Ich im Glauben an das gute Menschen und an die 35% Rabat aus der Werbung betrete ein Möbelhaus meiner Wahl und begebe mich in den dort als „Mitnahmemarkt“ deklarierten Bereich. Soweit so gut meine Suche war etwas länger, da mein Geschmack wohl etwas ausgefallener ist , aber sie war mit Erfolg gekrönt. 120x5x70 cm gelaugt geölt. Also ich mir eine Verkäuferin, das sie blond war ist eine Tatsache, hat mit dem Sachverhalt aber nix zu tun, gesucht und ihr freudestrahlend erklärt, „Ich will des Ding“.  Man muss sagen sie war sehr net und hat sich sofort die Nummer aufgeschrieben. Und dann brachte ihr Versuch diesen netten kleinen Schrank für mich zu buchen die andere Sicht der Dinge zum Vorschein. Mitnehmen schon, aber nur den Kaufvertrag, da das Möbelstück erst in 3-4 Wochen wieder auf Lager ist…… Diese Sicht der Dinge kollidierte Leider etwas heftiger mit meiner Sicht der Dinge, ich will nen Schrank. Somit ist der Deal geplatzt und bin weitergelaufen zum Haushaltswarenteil des bekannten Großunternehmens. Ok Abends 1920 Uhr ist natürlich schon a bisserl hinterhältig, nur dann auch noch was von einer Verkäuferin zu wollen, die zusammen mit einer anderen offenbar seit einiger Zeit versucht einen Rückläufer zu bearbeiten und beide damit so ihre Schwierigkeiten haben ist fast schon zu viel. Nun gut die Minuten verrinnen und nach so 8-11 Minuten reist sich eine offenbar schon ziemlich entnervte Verkäuferin von dem offenbar unbearbeitbare Fall los, ich möchte dort nichts zurückgeben müssen, und rennt , das ist wörtlich zu nehmen, zu einem Ausgang um mir meine heiss ersehnte Kaffeemaschine zu holen. Machen wir es kurz, trotz des aufopferungsvollen Einsatzes von zuletzt 2 Verkäuferinnen, hätte ich auch hier nur einen Kaufvertrag mitnehmen können.  Stellt sich noch die Frage, ob das nun nur eine unterschiedliche Sicht der Dinge oder einfach Servicewüste Deutschland ist.

Friday, 30 March 2007 16:07:16 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Thursday, 22 February 2007

Zu Zeiten der industriellen Revolution arbeiteten die Menschen ca. 12 Stunden pro Tag, meist 6 Tage die Woche für einen Lohn der als maginal zu bezeichnen ist. Heute arbeiten wir ca. 8 Stunden an Tag 5 Tagen die Woche. Doch mal ganz ehrlich, wird nicht auch heute noch richtig dicke Kohle auf unsere Kosten verdient?

Beispiel eins: Ich zahle den bescheidenen Betrag von 65.50 EUR zwei mal im Jahr um meine Mülltonne leeren zu lassen. Ich bin aber dazu verpflichtet, meinen Müll zu trennen. Das Ergebnis ist nun, das zum einen ich für eine halb volle Mülltonne das gleiche Geld zahle, wie für eine volle, also wieso soll ich trennen, maxime muss sein, die Tonne ist voll. Das zweite Ergebnis ist nun, das die getrennten Wertstoffe nicht von als Rohstoffe weiterverkauft werden können, ich aber weder für die Dienstleistung der Trennung noch für den Rohstoff, denn ich ja auch schon bezahlt habe Geld bekomme.

Beispiel zwei: Alle Leute die im Internet irgendwas machen, verteilen lustig Informationen. Beispiele sind Nutzerverhalten, Interessenabfragen bei Anmeldungen usw. Dies ist doch alles eine Dienstleistung mit der die Webseiten auf denen ich verkehre Geld verdienen, nur ich nicht. Soll heissen, das auch hier ein kostenlose Dienstleistung erbracht wird. So gesehen, sind die Tools von Google alles andere als kostenlos.

Zu diesem Thema habe ich einen netten Artikel bei Heise gefunden.http://www.heise.de/newsticker/meldung/85668/from/rss09

Thursday, 22 February 2007 13:10:02 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Friday, 02 February 2007

Wer sich die Mühe macht, regelmäßig meine Zeilen sich zu Gemüte zu führen, wird gemerkt haben, das meine Rechtschreibung in der Regel meinen eigenen Gesetzen folgt. Meine Meinung zu den Vorkommnissen im Fernsehen sind wohl auch bekannt. Aber was mich dann doch heute früh verwundert hat ist die Tatsache, das das Fernsehen offenbar mitlerweile an manchen Stellen so schlecht geworden ist, das sogar dort Rechtschreibfehler auftauchen und das in einer Form, die sogar ich finde. Zu bestaunen heute Früh ca. 800 Uhr auf dem Fernsehsender N24. Was ich an der Sache auch lustig fand, war die Tatsache, das sich die Leute die das Programm machen offensichtlich nicht mal selber das anschauen was sie produzieren, sonst wäre es wohl nicht min 2 Min auf dem Bildschirm zu sehen gewesen. Andere Möglichkeiten wollen wir hier ja garnicht ins Auge fassen.

 

Friday, 02 February 2007 12:46:28 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Foto | Fun | Not Todos
# Wednesday, 24 January 2007

Heute mal wieder mit ÖPNV mich in die Arbeit gequält. Start war hervorragend, pünktich 7:25 Uhr aber was dann kam war mal wieder net wircklich lustig. so die normalen 3-5 Min verspätung erträgt der normale S-Bahn Junkie ja mit der linken A.. Backe. Aber dann eine Durchsage in der Gegend um Laim: "Verehrte .... wegen einer Weichenstöhrung verzögert sich die Weiterfahrt auf unbestimmte Zeit." Megawürg! Bei 3 cm Schnee und -2 Grad eine Weichenstörung? Das kann doch nicht sein, das ist doch mal wieder ein klarer Falle unbrauchbarer Wartung. Die Sache war dann allerdings wie von Geisterhand etwas früher als unbestimmt zu ende und ich war schon um 8:00 Uhr also nur 15 Min zu spät am Hauptbahnhof. Eine Idee die mir dann in der U-Bahn gekommen ist, vielleicht hoffen die Betreiber, daß der kommende Klimawandel und die damit einhergehenden Klimaerwärmungen diese Probleme lösen werden. Ich kann  die Damen und Herren aber beruhigen es wird nicht so sein, denn wenn man sich mal anschaut was anfang des Jahres bei +10 Grad an unentschuldbaren Verspätungen auftrat, so sprechen wir hier schlicht und ergreifend von einem Fehler im System. Was mich zu diesem Punkt noch interessieren würe warum di eS-B keine Geld zurück Garantie übernimmt, wie zum Beispiel die MVG. Grund kann doch einzig und allein sein, das die S-Bahnbetreiber selber kein Vertrauen in ihr Produkt und ihre Fähigkeiten haben.

Wednesday, 24 January 2007 08:53:25 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
München | MVV | Not Todos
# Tuesday, 23 January 2007

Nach so kleinen Spassmachern wie "worst+search+engine" oder "miserable+failure" ist Google wohl heute Nacht eine Kleinigkeit unterlaufen, die mich doch extrem verwundert hat. Offensichtlich ist Google heute nacht die Domain Google.de abhanden gekommen, die dann natürlich sofort anderweitig vergeben wurde. Mehr dazu => http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2323894,00.html

Tuesday, 23 January 2007 16:50:47 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos
# Wednesday, 17 January 2007

Was will uns der Author damit sage? M10 Nun ich kenne Menschen die sich dabei etwas aus der Schraubenwelt vorstellen. Ich meine aber eher einen Besprechungsraum mit diesem offiziellen Titel. Der geneigte Leser kennt ihn nicht, nun ich bis heute auch noch nicht. Nun aber zur Story. Ich brauchen einen Besprechungsraum, also was mach ich tel Empfang mit der Bitte um einen BR für 12 Personen und Internet. Das Ergebnis des Gesprächs, die Dame am Empfang ist den ersten Tag an diesm Platz und eine EMail mit der bestätigung den "M10" gebucht zu haben. Hm denn kenn ich net und der ist auch irgendwie sonderbar. Ok kurzentschlossen eine Minibesprechung mit mir und meinem Laptop incl. WiresLan-Kabel dort angesetzt und den Schlüssel besorgt. ZONK!! Ein Räumchen für 6-8 Personen ohne vernünftige Inet Anbindung. Nun gut ich wieder zum Empfang Schlüssel abgeben und Umbuchen. Was ich allerdings dabei entdeckt habe, dass im Deckel des Belegungsordnrs alle Besprechungsräume genau mit Platzzahl und Inetfahigkeit verzeichnet sind.

Wednesday, 17 January 2007 21:25:43 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Thursday, 11 January 2007

Ich hab mir in den letzten Jahren Casting Shows nicht angeschat. Grund war in der Regel, das mich die Thematik nicht interessiert und die dort vorgestellten in der Regel eh nix taugen. Darum war es wohl ein Fehler mal nicht umzuschalten wie mir das Gesicht unserers DSDS Chefnörglers Dieter Bohlen aus dem Fernsehr viel. Aber das was dann da noch so weiter passierte, war aus meiner Sicht noch bei weitem schlimmer als die teilweise üblen Daily Soaps, die so über die Kiste flimmern. Alles irgendwie gestellt. Ich hab so den Verdacht, das da gar kein sinnvolles Carsting mehr dahinter stehen soll sondern nur mehr Quote über extrem Verblödung. Gegenüber dem was da abgelaufen ist fand ich "Borat" extrem Tiefsinnig. Ich bin nur auf die Quoten gespannt, ob es in Deutschland wirklich gelingt mit solchen extrem sinnfreien Sendungsinhalten die Leute vor die Glotze zu schleppen. Zu diesem Thema hat sich vor kurzem auch ein gewisser Werner Schneyder "Liebe Box-Freunde, Box-Skeptiker, Box-Gegner" nicht wirklich freundlich geäussert, wobei er auf die Fernseh Inhalte allgemein eingedroschen hat. 

Lustiger weise hab ich beim Studium meiner diversen Newskanäle folgenden Artikel gefunden, der so ähnlich daherkommt. http://www.welt.de/data/2007/01/11/1173225.html

Thursday, 11 January 2007 08:52:05 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Deutschland | Not Todos
# Tuesday, 09 January 2007

Das soll hier nur zur Dokumentation dienen. Ich bin heute mal wieder mit dem Auto in die Arbeit gefahren, da es der MVV offenbar nicht nötig hat seine Kunden vernünftig mit der bezahlten Leistung zu versorgen. Ok ich muss zugeben ich war heut spät dran wollte also so gegen 7.34 Uhr unverschämter weise mit der S-Bahn von Harthaus nach München fahren. Zonk, der Bahnsteig war voll, keine S-Bahn und die lapidare Aussage aus einem sehr leisen Lautsprecher, das es eine Weichenstöhrung, also grobes Versagen der Bahn, in Freiham gibt. Somit sei kein Verkehr zwischen Harthaus und Pasing möglich. Um nun die Wartenden vor dem Durchdrehen zu retten, sei ein Schienenersatzverkehr beauftragt. Wann der kommen sollte und wie und was wurde natürlich aus Kundendesinformationsgründen besser verschwiegen. Die Geschichte ging dann so weiter, das kurz nach 8:02 Uhr laut Autoradio die Sache wieder funktionieren sollte, aber es noch zu Verspätungen kommen würde. Soll heißen ich wäre mal wieder min. 40 Min zu spät angekommen. Da doch in 2008 die Wahlen anstehen wäre doch da Thema Personennahverkehr ein nettes Thema oder? Ich kann mich da an einen Bayrischen Wirtschaftsminister erinnern, der bei der Münchner S-Bahn alles besser machen wollte. Könnte man mal nachschauen ob nun einige Jahre später auch alles besser geworden ist. 

Tuesday, 09 January 2007 13:34:25 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
München | MVV | Not Todos
# Friday, 05 January 2007

Mein Fundstück des Tages befand sich in einer eigentlich sehr unschinbaren Datei namen sitemap.htm. Gut man könnte jetzt lästern, ich beschäftige mich mit Microsoft kopatiblen HTML Seiten, die aber auf einem Linux Rechner laufen, aber so is es eben. Nun zum Fundstück des Tages. also ich schau mir so den Quellcode an und denke mir so was is denn das nettes, ein neues Tag, aber was ffür eins..... "<spam class="font12">-</spam>". Da bin ich ehrlich gesagt erschrocken, gibt es nun schon Spam auf Webseiten ????? die Lösung des Rätsels war ein Tippfehler, der sich dan dur Copy and Past in der gesamten Webseite verteilt hatte und zum Schluss ganze 20 mal oder so in der kleinen Seite vorkam.

Friday, 05 January 2007 16:15:47 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Thursday, 04 January 2007
Heute Morgen, ich war richtig stolz auf mich, ich war schon um 7:26 Uhr an der S-Bahn gestanden, wo ich auch um 7:40 Uhr noch stand, habe ich mir mal Gedanken über die Klakulation meiner Fahrtkosten gemacht. Also ich zahle derzeit 55 EUR für die Fahrkarte und die Verspätung die ich in einer tour erleide liegt bei sicherlich 1,5 Stunden im Monat. Mal einen fiktiven Stundensatz von 60 EUR gerechnet, so sind meine Gesamtkosten für das Transportmittel S-Bahn / U-Bahn bei 145 EUR pro Monat. Dazu kommen noch die Kosten für die Fahrt zur und von der S-Bahn: 8 km x 20 Tage x 0,3 EUR = 5,34 EUR. Macht gesamt 150 EUR Kosten nur um mit dem MVV zur Arbeit und zurück zu kommen. So gesehen ist die S-Bahn aus meiner Sicht kaum mehr rentabel. Das einzige was die Sache noch etwas besser macht ist die Tatsache, das mein Arbeitgeber einen Teil der 55 EUR trägt. Eigentlich ist es nicht wirklich erträglich das ein Unternehmen nicht in Schadenersatz treten muss, wenn es eine Leistung nicht erbringt. Heute z.B. gab es eine Weichenstörung am Ostbahnhof, was aus meiner Sicht doch grob schuldhaftes Verhalten der Bahn ist, da sie offenbar Ihr Schienennetz nicht vernünftig wartet. Mein Verlust lag bei ca. 40 Min + Umsteigen in Pasing in einen Nahverkehrszug und auf dem Hauptbahnhof rumlaufen um die U-Bahn zu finden. Dies ist Arbeitszeit, die ich später wieder nachholen muss.

Thursday, 04 January 2007 17:31:32 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
München | MVV | Not Todos
# Thursday, 21 December 2006

Die Frau des Hauses war unzufrieden mit ihrem Auto und beklagte
sich sehr darüber bei ihrem Mann:
"Kauf mir doch bitte eine Überraschung zu Weihnachten,
die von 0 auf 100 in 4 Sekunden beschleunigt", bat sie ihn.
"Und am besten in hellblau!"

Voller Erwartung rückte Weihnachten näher.
Fürsorglich wie immer hat der Mann ihr diesen Wunsch erfüllt.
 
PS: Wahrscheinlich ist er jetzt tot ...

Geschenk.jpg (90,31 KB)
Thursday, 21 December 2006 13:11:24 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Fun | Not Todos
# Thursday, 14 December 2006

Jetzt gehts heim. 10 Uhr auschecken, Transfer zum Flughafen. Leider erst ab 1330 Uhr Checkin, so,it mit Gepäck zur Mall zum shoppen. Hat lustig ausgesehen, ich mit Koffer und Backpack durch die Läden. 1500 Uhr zurück am Flughafen und Checkin. bis 1810 Uhr rumgammeln und dann den Flieger besteigen. Rum kaufen ist ausgefallen, da ich in FRA den Rum, da Flüssigkeit, in den Koffer packen müsste, was ja net geht wenn der gleich bis MUC läuft. Flug war etwas unruhig auf Grund von Turbolenzen und Kleinkindern. Frankfurt Flughafen Chaos!! Erst weite Wege, dann unübersichtliche Security Checks und zur Krönung Gate Wechsel mit integrierter Flugverspätung. 1100 Uhr Ende einer Urlaubsreise. Noch ein Satz zur all bekannten Lufthansa. Leider waren 3 der 4 Flüge die ich im Zusammenhang mit der Reise bestiegen habe zu spät. Dabei war aus meiner Sicht herrausragen, dass der Flug von FRA nach EWR ca. 1 Stunde Verspätung hatte, da der Flieger repariert werden musste, was allerdings erst auffiel, als wir bereits an Bord waren. Ein Punkt den man diskutieren kann ist ob es noch zeitgemäß ist, dass man in der Eco keinen eigenen Bildschirm hat und nur ein Film gezeigt wird. Meine Meinung zum Flughafen Frankfurt war bisher nicht unbedingt gut, aber jetzt ist sie wohl auf dem Tiefpunkt. Mir kommt es so vor, das ein Ausbau des Flughafens keinen Sinn macht, solange der Teil der bereits besteht nicht funktioniert. Als Beispiel ist es wohl Sinnfrei ganz am Ende zu beschreiben, das eine Schlange am Security Check für Business Class ist, wenn man vorher bereits 15 Min ungestanden ist. Auch die Dastellung der Flüge und Gates ist aus meiner Sicht nurmehr als Mangelhaft zu bezeichnen. Zum einen gibt es nur ganz selten Monitore mit solchen Informationen, zum anderen bringt einem Reisenden die Aussage das der Flug im Bereich A abgeht garnichts, wenn es dort 65 oder nochmehr Gates gibt.

Thursday, 14 December 2006 17:21:02 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos | USA
# Wednesday, 15 November 2006

Mein heutiges Not Todo ist den Leuten gewitmet, die Webanwendungen entwickeln. Unter diesen gibt es eine findige Gruppe die sich nicht in der Lage sieht php Anwendungen zu entwickeln sondern lieber Microsoft lastige Applikationen. Was macht man in so einem Fall? Nun die lösung heisst "fopen". Man entwickle eine ASP.NET Applikation und lagere diese auf einen Agentureigenen Server aus. So nun noch in der PHP Applikation ein FOpen einbauen, das von der eigenen Applikation die Webseiten abruft und dann als PHP Seite auswertet. Das Ergebnis ist dan eine normale Webseite, die dann an den Kunden ausgeliefert wird. Das ist eine wunderbare Lösung meiner Herrn von der programmierenden Zunft, solange die eigenen Webserver laufen, denn wenn nicht so schaut deas Ergebnis nicht mehr gut aus. Pfusch halt, aber vom gröbsten.

Wednesday, 15 November 2006 17:45:58 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos | Software
# Monday, 06 November 2006

Offenbar ist es derzeit groß in Mode Abmahnungen im Internetbereich zu verschicken. So ist mir heute bei der Lektüre des Heise Tickers ein Beitrag aufgefallen in dem davon die Rede ist, das offenbar massenhaft Abmahnungen gegen Onlinehändler verschickt werden. Beitrag: http://www.heise.de/newsticker/meldung/80580/from/rss09
Wer dazu noch mehr Details will: http://www.heise.de/newsticker/meldung/80548/from/rss09

Gerade der Satz „
Er bekam Ärger wegen eines falsch gesetzten Bindestriches im Anzeigentext zu einem Siemens-Telefon -- Streitwert 51 000 Euro.“ Zeigt wohl welche Sekundärzielsetzung es bei diesen Sachen gibt.

Und im Internet habe ich noch eine neue Meinung zum Thema Fax und Bankverbindung gelesen, die ich für interessant halte: http://www.thayer.de/

Monday, 06 November 2006 15:51:41 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Internet | Not Todos
# Thursday, 02 November 2006

Offensichtlich bin ich nicht alleine mit der Rufschädigung gewesen, denn im Internet finden sich mittlerweile
einige lustige Anekdoten, einige zu lesen unter:

http://www.eigensinniges.de/2006/10/31/unterlassungserklaerung/

 

http://www.anwaelte-in-vulkane-werfen.de/
Thursday, 02 November 2006 17:07:45 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Tuesday, 31 October 2006

Heute hab ich Post per E-Mail bekommen, nein nicht Spam, sondern eine Androhung auf Strafe wegen Verstoßes gegen das Bankgeheimniss und wegen Rufschädigung, weil alles was in einem von mir veröffentlichten Dokument falsch sein soll. Dieses war bis gerade eben noch unter der Rubik "Not Todos" unter dem Titel "Kundensorgen" zu finden. Ich habe dort nun eine Kopie der EMail eingestellt um zu verdeutlichen warum dies geschehen musste. Ich werde allerdings diesen Vorgang nicht weiter kommentieren.

Tuesday, 31 October 2006 15:22:23 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Comments [0] - Trackback
Main | Not Todos
# Friday, 20 October 2006

Gestern Abend hat mich der Computer Unsatz des Monats ereilt. Telefon klingelt ich geh ran, hab den Mund voll, des is aber eine andere Geschichte, höre gespannt den Erzählungen und dann kommt das unvermeidliche: "Ich komme nicht ins Internet." Hm net gut also Frage, ok diese is in der Regel gemein: "Was hast du denn gemacht?"  und dann kommt als Antwort der Computer Unsatz des Monats:

"Ich hab nichts gemacht, es ist einfach so passiert!"

Am besten wenn man so a bisserl weiterredet, noch so einen Satz los lassen wie, "Ich hab nur gestern mein Passwort geändert.".

AHHHHHHHHHH!! ZONK!

Eine Bitte an alle DAUS, Teilzeitserver, gefährliche Halbwisser und sonstige nette und liebenswürdige Menschen, die IT Support wollen, nie diesen Satz sagen! Am besten sich danach auch noch wundern, das man nicht ausgeglichen reagiert. 

Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen machen und nicht machen und Passwort ändern ist definitiv "machen". Als Nachtrag gäbe es da noch die Leute die sich zwar bewusst sind das Sie was gemacht haben aber nicht mehr wissen was, aber das ist eine andere Geschichte.

Friday, 20 October 2006 11:14:36 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Thursday, 19 October 2006

Microsoft hat es getan, sie haben den IE 7 auf die Menschheit losgelassen. Und ich als guter MS Jünger hab natürlich gleich mal mein Latitude D 400 Laptop genommen und brav das Ding installiert.

Soweit alles in Ordnung bis zu dem Zeitpunkt wo der Installer den Rechner neu starten wollte. Warum muss man um Gottes Willen einen Rechner neu starten, nur weil man eine neue Software installiert hat. Meiner Ansicht nach klarer Bug by Design.

Ok also Rechner neu starten und ein neues Icon findet sich auf dem Desktop. Dann der erste Start und ...... erstmal ne ganze Zeit, so ca. 30 Sekunden, garnix. Dann erscheint sie die erste Seite, hm warum soll ich das Ding jetzt konfigurieren, ich will doch nur serven. Also weg damit.

Ich schau mir so die ganzen netten kleinen Bildchen und Buttons und Menues an und hab die irre Idee den Winrar nochmal zu installieren, da mein alter Freund der Karspersky (Virenscanner) meine alte Installation als Virus erkannt hat und ohne nachfragen gelöscht hat. Also ein zweites Tab aufgemacht nach Winrar gesucht, beim Aufruf von winrar.de plötzlich Stillstand... (Anwendung antwortet nicht mehr), gut kann ja mal passieren will ich halt auf dem andern Tab weiterserven, aber nö der ganze IE ist erstarrt. Soll das heissen, das die einzelnen Tabs nicht programmtechnisch so getrennt sind, dass sie unabhängig von einander arbeiten ????? Nun gut nach 2 Min ca. erscheint die Seite und der Browser ist wieder anwesend. Gut ich versuche die Software zu bekommen und was is, Koma.

Diese Story geht noch a bisserl weiter aber ich werde sie hier beenden. Ich hab winrar per firefox runtergeladen. Fazit, Firefox ist wohl immer noch die bessere Wahl und der IE 6 scheint zwar hoffnungslos veraltet, aber er funktioniert einigermassen. Mal schauen was dann SP 1 bringt.

Thursday, 19 October 2006 17:35:51 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos | Software
# Friday, 13 October 2006

folgendes Dokument ist mir heute in die Hände Gefallen. Es soll die genannte Firma auf keinen Fall in irgend einer Weise diskreditieren, nur erinnert mich das a bisserl an Service Wüste Deutschland.

Bankverbindung.pdf (40,85 KB)
Friday, 13 October 2006 14:43:39 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos
# Thursday, 05 October 2006
Mein heutiger Fall für die Soko Wiki ist der Nahkampf mit einer Tabelle. Szenario: Man nehme einen Wikipedia Eintrag in dem man eine Tabelle einbettet. Was kann einen dann bestimmt eine Stunde beschäftigen bis man dahinter kommt, warum nachfolgender Text plötzlich über der Tabelle erscheint statt unter:
{| border="1" cellspacing="0" cellpadding="10"
|'''Service'''|| '''Beschreibung	'''|| '''Nutzen'''||'''Kosten'''
|-
…
|-}
Neuer Text

Ergebnis: Neuer Text
Tabelle

Lösung:
{| border="1" cellspacing="0" cellpadding="10"
|'''Service'''|| '''Beschreibung	'''|| '''Nutzen'''||'''Kosten'''
|-
…
|}
Neuer Text


Und somit hat mein Praktikant auch wieder was gelernt.
Thursday, 05 October 2006 16:31:22 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Not Todos | Wiki
# Thursday, 28 September 2006

Man sollte nicht einen Tag vor einer Veranstaltung davon eingeholt werden, das ein Feld in einer Datenbank das ein Datum enthält dieses in Form eines Strings speichert. Denn dann könnte es sein, das bei einigen Registrierten Kunden keine Eintritskarte ausgedruckt werden kann, weil sie das Datum im falschen Format eingegeben haben ....

Thursday, 28 September 2006 21:12:36 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Main | Not Todos
# Wednesday, 27 September 2006

Man nehme einen Vertriebsmitarbeiter einer Firma ABC die Individualsoftware entwickelt. Es kommt zu einem ersten Informationstermin und dann werden folgende Zonk Fragen gestellt:

1. Hallo Herr Scherer, über welches Entwicklungsbuget reden wir in Ihrem Fall?
Hallo Herr Vertreter, ich soll jemandem sagen wie viel Geld man ausgeben kann ohne zu wissen wen man vor sich hat, was er kann und was für ein Unternehmen Sie vertreten.

2. Um nochmal auf Ihre Situation zurück zu kommen, welche Projekte in welchem finanziellem Umfang liegen denn bei Ihnen an?
Ich weis leider immer noch net wirklich ob ich überhaupt Projekte habe die ich Ihnen anvertrauern will und sie tun auch nicht viel um mir diese Entscheidung für Sie positiv zu gestalten....

3. Wir würden Ihnen einen Wartungsvertrag vorschlagen, dann können wir Ihnen zum einen eine feste Antwortzeit zusagen und zum anderen die Bugbehebung in einem vereinbarten Zeitrahmen durchführen.
Klar ich zahle monatlich Geld für eine nicht in anspruch genommene Leitung und Bugs sind ASAP zu beheben, da es sich hier um Gewährleistungsfragen handelt und im Notfall wir hier von Regressansprüchen reden.

 

Wednesday, 27 September 2006 16:44:51 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)  #    Comments [0] - Trackback
Main | Menschen | Not Todos
Wolken
AIU
I am happy!
 
Twitter
Flickr - Zufallsbild
Reklame
About

Disclaimer
Der Inhalt diese Blogs spiegelt allein meine Meinung wieder. Es ist in keiner Weise beabsichtigt gegen irgentwelche Gesetze und Gefühle dritter zu verstoßen. Ist es denoch passiert, werde ich mich schnellst möglich um Abhilfe bemühen.

Inhaltlich verantwortlich:
Andreas Scherer Am Bach 3 82239 Alling

© Copyright 2017
Andreas Scherer
Sign In
Send mail to the author(s) E-Mail
Locations of visitors to this page Top Blogs
All Content © 2017, Andreas Scherer